Kategorie-Archiv: FAQ

Auftrag per E-Mail versenden mit Thunderbird: das Verfassen-Fenster erscheint nicht mehr

Problem:
Seitdem Thunderbird auf die neue Version 60.5.2 aktualisiert wurde tritt folgendes Problem auf: Beim Rechnungsversand per E-Mail erscheint trotz aktivierter Option „Mit E-Mail Dialog“ nicht wie bisher das Verfassen-Fenster des E-Mail-Clients, sondern die E-Mail wird direkt verschickt.

Ursache:

Weiterlesen

Hohe DPI-Einstellungen aktivieren (Lösung für unscharfe Schrift)

Wenn Sie einen Monitor mit sehr hoher Auflösung einsetzen (High DPI) wird unter Windows bei den Anzeigeneinstellungen meist eine Skalierung verwendet (standardmäßig aktiviert Windows hier z.B. 125% oder 150%).

Bei Amicron-Faktura wird die Schrift dann „unscharf“ dargestellt.

Gehen Sie wie folgt vor, damit die Schrift wieder „scharf“ angezeigt wird und die angepasste Darstellung für High DPI aktiviert wird:

Weiterlesen

UStVA: Fehler beim Aufruf von EricBearbeiteVorgang: Feld 52 und 53 muss ab 2019 in 84/85 geändert werden

Problem:
Bei der UStVA erscheint folgende Meldung:
Fehler beim Aufruf von EricBearbeiteVorgang
610001002: Fehler während der Plausibilitätsprüfung, Datensatz nicht plausibel
Fehler bei Regelprüfung …
Text: Das Feld … Steuerfall/Umsatzsteuervoranmeldung/Kz53 wird im angegebenen Veranlagungszeitraum bzw. bei der angegebenen Veranlagungsart nicht unterstützt.

Lösung:
Bei den Fibu-Konten, bei denen bislang die UStVA-Position 53 eingetragen war, muss dieser Wert auf 85 geändert werden.

Rufen Sie dazu das Menü „Fibu > Kontenplan“ auf und lassen sich alle Konten auflisten.

Um in der Liste die UStVA-Position einzublenden, gehen Sie wie folgt vor:

Klicken Sie rechts in die Kontoliste und wählen im Kontextmenü „Spalten…“.

Es öffnet sich ein Fenster in dem Sie die Spalte „UStVA“ aktivieren, die anschließend in der Kontenliste aufgeführt wird.

Sortieren Sie nach dieser Spalte und prüfen, ob es ein Konto mit UStVA=53 gibt.

Wenn ja, wählen Sie „Ändern“ und tragen im Feld „Position in UstVoranm.“ den Wert 85 ein.

Wenn Sie Konten mit UStVA=52 verwenden, ändern Sie dort die Position in 84 ab.

Die Änderungen sind nur notwendig für Wirtschaftsjahre ab 2019. Bis 2018 bleiben die Positionen 52 und 53 gültig.

Wichtige Hinweise zum Jahreswechsel

Als Anwender unseres Programms Amicron-Faktura finden Sie hier einige Tipps, was beim Jahreswechsel zu beachten ist.

Über die folgenden Links können Sie die entsprechenden FAQ-Beiträge aufrufen:

Wie wird für 2019 ein neuer Nummernkreis eingerichtet?

Wie wird ein neues Wirtschaftsjahr angelegt?

Wie kann eine Inventur durchgeführt werden? Wie lässt sich eine Inventurliste drucken?

Für die UStVA 2019 ist eine Programmaktualisierung notwendig

Amicron-Faktura 13: Welche Verbesserungen bietet die neue Version?

Weiterlesen

Wie wird für 2019 ein neuer Nummernkreis eingerichtet?

Dieser Beitrag geht auf zwei wichtige Fragen ein, die zum Jahreswechsel immer wieder gestellt werden:

1. Wie kann man einen neuen Nummernkreis für die Aufträge ab 2019 einstellen?
2. Kann die Rechnungsnummer am Jahresanfang wieder auf den alten Startwert zurückgesetzt werden?

Weiterlesen

Wie wird eine Inventur durchgeführt?

Die Professional-Version von AMICRON-FAKTURA bietet Ihnen ein spezielles Inventurmodul, über das Sie die Inventurmengen Ihrer Lagerbestände manuell erfassen oder vom MDE-Gerät importieren und dann verbuchen können.
Auch der Ausdruck einer Artikel-Zählliste und Inventurbestandsliste ist möglich.

Das Erstellen einer Inventur lässt sich in folgende Abschnitte aufteilen: Weiterlesen

Ab Dezember verfügbar: Das Amicron-Faktura 12 Update für die UStVA 2019

Amicron-Faktura 12 unterstützt über das optionale Fibu-Modul die Übertragung der Umsatzsteuervoranmeldung via Elster-Schnittstelle. Für UStVA-Zeiträume ab dem 1.1.2019 ist ein Update der Elster-Schnittstelle notwendig. Auch die Zusammenfassende Meldung benötigt dieses Update.

Hintergrund:

Die elektronische Steuererklärung Elster ist ein Projekt der deutschen Steuerverwaltungen zur Abwicklung der Steueranmeldungen über das Internet. Koordinator des Projektes ist das Bayerische Landesamt für Steuern in München, das regelmäßige Updates der Elster-Schnittstelle zur Verfügung stellt.

Diese Schnittstelle muss von den Softwareherstellern, die Elster einbinden möchten, jährlich aktualisiert werden. Dabei müssen nicht nur einfach neue Elster-Dateien ausgeliefert werden sondern auch Anpassungen von Programmierschnittstellen vorgenommen werden.

Die für 2019 notwendigen Anpassungen haben wir nun bei Amicron-Faktura 12 integriert. Ein entsprechendes Update steht voraussichtlich Ende November/Anfang Dezember zur Verfügung und wird allen Kunden mit aktivem Servicevertrag per E-Mail zugesandt. Falls Sie noch keinen Servicevertrag abgeschlossen haben, können Sie dies nachholen, indem Sie das folgende Formular verwenden:

http://www.amicron.org/fileadmin/Amicron/Servicevertrag.pdf

Mit einem aktiven Servicevertrag erhalten Sie nicht nur das Update für 2019 sondern auch Support per Hotline und E-Mail.

Wird EDIFACT unterstützt?

AMICRON-FAKTURA bietet keine direkt integrierte EDIFACT-Unterstützung, da dieses Format sehr aufwendig ist und nur selten nachgefragt wird.

Es gibt jedoch Dienstleister, die eine universelle EDI-Schnittstelle anbieten. Diese werden bereits von einigen AMICRON-FAKTURA Anwendern eingesetzt.

Weiterlesen

Wie kann die Paypal TransactionID vom Shop importiert werden?

Die Paypal TransactionID kann beim Shopimport von Gambio und Shopware in den Auftrag übernommen werden, was den Kontoauszugabgleich automatisiert und eine Übertragung an die DATEV ermöglicht.

Voraussetzung für die Übernahme ist eine entsprechende Zuweisung der PPTransactionID in der Importdefinition wie folgt: Weiterlesen