Wie können Inventurdaten importiert werden, z.B. von MDE-Geräten?

Amicron-Faktura 12 bietet im integrierten Inventurmodul (ab Professional-Version) eine Importoption, über die Sie Inventurwerte und Lagerbestände aus externen Quellen übernehmen können.

Wenn Sie bei der Inventur ein MDE-Gerät* zur Inventurerfassung verwenden, exportieren Sie die damit erfassten Daten als CSV- oder Excel-Datei. Danach rufen Sie im Inventurmodul von Amicron-Faktura über den Schalter „Import > allgemeiner Import“ den Importassistenten auf, um die Inventurwerte in das Inventurmodul zu übernehmen.

Die zu importierende Datei muss mindestens folgende Daten enthalten:

– Artikelnummer (oder EAN)
– Menge

Es spielt keine Rolle an welcher Stelle sich obige Spalten befinden, wichtig ist nur, dass sie vorhanden sind und entsprechend zugewiesen werden, z.B.:

Feld in der Importdatei <=> Zielfeld
Artikelnummer <=> Artikelnr
Menge <=>  BestandInventur

Bitte verwenden Sie als Zielfeld „EAN“ statt „Artikelnr“, wenn Sie im Artikelstamm nicht nur die Artikelnummer verwenden sondern auch EAN-Codes nutzen, die Sie in der entsprechenden EAN-Tabelle eingetragen haben.

Der Inventurimport ist bei Version 12 ab dem Release vom 26.9.2016 enthalten.

* z.B. das Datalogic Memor X3 mit Zusatzsoftware Inventpack

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *