Neues Amicron-Faktura 12 Release vom 16.11.2016 verfügbar

Für Amicron-Faktura 12 ist ein neues Release vom 16.11.2016 verfügbar, das Sie über den Menüpunkt  “Hilfe > Programm aktualisieren” herunterladen können.

Vorher bitte unbedingt eine Datensicherung und Datenbankprüfung durchführen!

Hier die wichtigsten Neuerungen und Korrekturen seit dem vorigen Release vom 26.8.2016:

Fibu

Die Elster-Schnittstelle wurde aktualisiert, so dass nun auch eine Umsatzsteuervoranmeldung für 2017 unterstützt wird.

Inventurmodul

Neu: Im Inventurmodul ist der Import von Inventurbeständen möglich (via CSV- /Excel-Datei).

Neu: Beim Druck der Inventurliste können alle Seriennummern ausgedruckt werden, indem die Variable „Seriennummern“ ins Drucklayout eingefügt wird.

Artikel

In der Karteiansicht wurde der Zustand der Anzeige „Preisgruppen eingeklappt/geöffnet“ korrigiert, da er nicht gespeichert und wiederhergestellt wurde.

Aufträge

Der Auftragsfilter „komplett lieferbar“ und „lieferbar+bezahlt“ wurde korrigiert. Bei aktiver Rückstandsverwaltung wurden zu wenige Aufträge angezeigt.

Shop-Schnittstelle

Username und Passwort werden nun nicht mehr per Get-Parameter übertragen sondern über Post-Data. Für Fremdscripte kann in den Optionen ein Parameter &GetURLPassword=1 hinzugefügt werden, um weiterhin die Zugangsdaten per URL zu übertragen.

Kontoauszugabgleich

Es wurde eine neue Option ergänzt, über die sich die Geschwindigkeit verbessern lässt:

Rufen Sie  in den Programmoptionen die Seite „Schnittstelle > Bank > HBCI/Paypal“ auf. Drücken Sie dort den Schalter „Gewichtung und Darstellung ändern“. Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie den Karteireiter „Einschränkungen“ anwählen.  Tragen Sie dort bei der neuen Option „Nur Kontobuchungen der letzten x Monate berücksichtigen“ z.B. den Wert 2 ein, so dass beim Zuordnen von aktuellen Aufträgen grundsätzlich nur die Kontobuchungen der letzten zwei Monate berücksichtig werden, was den Vorgang dann entsprechend beschleunigt.

Drucken

Das verwendete Druckmodul wurde auf Version 21, Service-Pack 4, aktualisiert.

Import von Stammdaten (Kunden und Artikel) aus Dateien

Das Importmodul wurde aktualisiert. Wenn Sie bereits Importdefinitionen erstellt haben, prüfen Sie bitte bei der erstmaligen Verwendung, ob die Feldzuordnungen und die zu importierenden Daten korrekt übernommen wurden.

Import von Interessenten

Korrektur: Beim Kundenimport als Interessent wurde eine falsche Fibu-Nummer vergeben.

Länderstatistik

Für die Summenermittlung der Lieferschwellen wurde folgende neue Option ergänzt:
„nur steuerpflichtige Aufträge berücksichtigen (Endkunden)“
Wenn aktiv, werden bei der Auswertung nur Aufträge summiert, bei denen die Option „Steuer“ nicht auf „ohne“ steht.

Vorschau auf das nächste Release

Im kommenden Release wird im integrierten Versandmodul nun auch DPD unterstützt. Bei den Seriennnummern kann ein globaler Seriennummernkreis aktiviert werden, so dass eine fortlaufende Seriennummer über mehrere Artikel möglich wird.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *