Neues Amicron Mailoffice 5.0 Release vom 18.12.2015 verfügbar

Das neue Amicron-Mailoffice 5.0-Release vom 18.12.2015 steht ab sofort zur Verfügung.

Eine bereits installierte Vollversion können Sie über das Menü “Hilfe > Programm aktualisieren” auf den neuesten Stand bringen.

Vorher bitte unbedingt eine Datensicherung und Datenbankprüfung durchführen!

Seit dem vorigen Release gibt es folgende Neuerungen und Korrekturen, vor allem im Bereich Kalender und E-Mails:

Kalender

  • Korrektur bei Aufruf des Kontextmenüs der „Zusammenfassenden Darstellung“ (es wurde eine Fehlermeldung angezeigt)
  • In der „Zusammenfassenden Darstellung“ konnte über das Kontextmenü kein CalDAV-Termin angelegt werden.
  • Die Terminsuche unterstützt nun auch CalDAV-Termine.
  • Kategorien von CalDAV-Terminen werden unterstützt.
  • Die Anzeige „Dauer“ von Google-Terminen wurde nicht aktualisiert.

E-Mails

  • Neu: Im Posteingang lässt sich über das neue Kontextmenü „Nur E-Mails von diesem Absender anzeigen“ die E-Mail-Suche nach dem Absender der selektierten E-Mail aufrufen.
  • Korrektur: Die Spalte „Empfangen über Konto“ blieb nach Mandantwechsel leer.

Benutzerverwaltung:

  • Die Benutzerrechte sind jetzt nach Modulen sortiert und gruppiert.  Mittels Bild ab“- und „Bild auf“-Tasten in der Benutzerrechtliste kann schnell zur nächsten bzw. vorherigen Modul-Gruppe gesprungen werden.
  • Spalten-Sortierung nach Funktion (Bezeichnung) und letzter Aufruf möglich

Wichtige Hinweise zum Jahreswechsel

Als Anwender unseres Programms Amicron-Faktura finden Sie hier einige Tipps, was beim Jahreswechsel zu beachten ist.

Über die folgenden Links können Sie unsere entsprechenden FAQ-Beiträge aufrufen:

Wie kann man für 2016 einen neuen Nummernkreis einstellen?

Wie wird ein neues Wirtschaftsjahr angelegt?

Wie kann eine Inventur durchgeführt werden? Wie lässt sich eine Inventurliste drucken?

Denken Sie beim Jahreswechsel auch daran, Ihre Datenbank zu archivieren und zu überprüfen.

Wir empfehlen Ihnen, nach Erfassung aller Aufträge und Verbuchen der Zahlungseingänge aus 2015 die Datenbank zu archivieren, um z.B. später die für den Jahresabschluss notwendige Offene Posten-Liste ausdrucken zu können.

Zum Archivieren kann einfach die integrierte Backup-Funktion genutzt werden. Die erstellte Backupdatei (*.FBK) sollte dann sicher abgelegt werden und kann bei Bedarf in einen NEUEN Mandanten zurückgesichert werden.

Bei der Gelegenheit sollten Sie auch prüfen, ob Ihre Datenbank fehlerfrei ist. Eine Anleitung finden Sie in diesem Beitrag.

Zum Abschluss möchten wir Ihnen noch eine Vorschau auf die Neuerungen der Version 12 geben und Ihnen ein frohes neues Jahr wünschen!

 

Wie wird ein neues Wirtschaftsjahr angelegt?

Falls Sie in Amicron-Faktura die Fibu- oder DATEV-Schnittstelle aktiviert haben, erscheint in Version 10 folgender Hinweis, sobald Sie im neuen Jahr Ihre erste Rechnung drucken möchten oder Zahlungseingänge verbucht werden sollen:

Wirtschaftjahr anlegen Hinweis

Um für das neue Kalenderjahr ein entsprechendes Wirtschaftsjahr anzulegen, gehen Sie wie folgt vor:

Rufen Sie über den Menüpunkt Einstellungen die Programmoptionen auf.

Wählen Sie in der linken Liste den Eintrag Schnittstelle > integrierte Fibu > Eingabe / Jahr

Im Bereich Wirtschaftjahr klicken Sie auf den Schalter neues Wirtschaftsjahr anlegen.

Ab Version 11 ist es nicht mehr notwendig die Einstellungen aufzurufen. Es erscheint einfach eine Abfrage „Möchten Sie jetzt das neue Wirtschaftsjahr anlegen?“ die dann nach Bestätigung den Dialog zur Anlage des neues Jahres aufruft.

Eine Rechnung kann auch ohne die Anlage eines Wirtschaftsjahres korrekt gebucht werden. Sie können also im neuen Jahr die ersten Rechnungen problemlos schreiben und drucken ohne sofort das neue Wirtschaftsjahr anlegen zu müssen.

Bei der Neuanlage eines Wirtschaftsjahres werden automatisch die notwendigen Saldenvortragsbuchungen erstellt. Sie können diese Saldenvorträge nachträglich aktualisieren, indem Sie in den Programmoptionen unter „Schnittstelle > Fibu“ den Schalter „Saldenvorträge anlegen“ drücken.

Neues Amicron Mailoffice 5.0 Release vom 1.12.2015 verfügbar

Das neue Amicron-Mailoffice 5.0-Release vom 1.12.2015 steht ab sofort zur Verfügung.

Eine bereits installierte Vollversion können Sie über das Menü “Hilfe > Programm aktualisieren” auf den neuesten Stand bringen.

Vorher bitte unbedingt eine Datensicherung und Datenbankprüfung durchführen!

Hier die Neuerungen und Korrekturen seit dem vorigen Release:

Weiterlesen

Neues Amicron Mailoffice 5.0 Release vom 5.11.2015 verfügbar

Das neue Amicron-Mailoffice 5.0-Release vom 5.11.2015 steht ab sofort zur Verfügung.

Eine bereits installierte Vollversion können Sie über das Menü “Hilfe > Programm aktualisieren” auf den neuesten Stand bringen.

Vorher bitte unbedingt eine Datensicherung und Datenbankprüfung durchführen!

Hier die Korrekturen seit dem vorigen Release:

  • E-Mail: In der HTML-Quelltextansicht kann über das Tastaturkürzel STRG+F eine Suche innerhalb des Quelltextes durchgeführt werden.
  • E-Mail: Beim Schließen einer temporär geladenen EML-Datei wurde eine Exception ausgelöst.
  • Korrektur beim Nachladen von markierten E-Mails
  • IMAP: Bei fehlerhafter Konfiguration des IMAP-Kontos wurde eine verwirrende Fehlermeldung ausgegeben.
  • Öffentliche E-Mail-Ordner: potentielle Sicherheitslücke geschlossen.
  • Kunden: Gelöschte Kunden waren in Gruppenverwaltung weiterhin sichtbar.
  • Dokumente: Ansichten wurden im Dokument-Explorer nicht korrekt dargestellt.
  • Kalender: Erfassen neuer Termine in der „Zusammenfassenden Darstellung“ überarbeitet

Neues Amicron Mailoffice 5.0 Release vom 21.10.2015 verfügbar

Das neue Amicron-Mailoffice 5.0-Release vom 21.10.2015 steht ab sofort zur Verfügung.

Eine bereits installierte Vollversion können Sie über das Menü “Hilfe > Programm aktualisieren” auf den neuesten Stand bringen.

Vorher bitte unbedingt eine Datensicherung und Datenbankprüfung durchführen!

Hier die Korrekturen seit dem vorigen Release:

  • Kalender: Das Symbol für Terminerinnerungen wurde nicht immer angezeigt
  • IMAP: Der Download wurde fehlertoleranter gestaltet. Beschädigte, oder fehlerhaft kodierte E-Mails auf dem IMAP-Server verhinderten das Abrufen nachfolgender E-Mails.
  • IMAP: Das Verschieben einer E-Mail, die nicht mehr auf dem IMAP-Server existiert, löste eine Fehlermeldung aus.
  • E-Mail: E-Mails wurden nicht als gelesen gekennzeichnet, wenn innerhalb ungelesener E-Mails geblättert wurde
  • E-Mail nachladen: Wenn nur die Kopfzeilen von E-Mails empfangen wurden, können diese über die Listenansicht zum vollständigen Download markiert werden.
  • Adressdaten aus einer E-Mail auslesen: Die Sperr-Felder SERIENBRIEFSPERRE, SERIENEMAILSPERRE, AUFTRAGSSPERRE werden nun unterstützt
  • E-Mail-Adresse aus einem Adressdatensatz auswählen: Via Mausklick auf die Verlaufsliste (History) kann ein schnellerer Zugriff auf den zu übernehmenden Adressdatensatz realisiert werden.
  • Routenplanung: Here.com wird nun unterstützt

Neues Amicron Mailoffice 5.0 Release vom 18.9.2015 verfügbar

Das neue Amicron-Mailoffice 5.0-Release vom 18.9.2015 steht ab sofort zur Verfügung.

Eine bereits installierte Vollversion können Sie über das Menü “Hilfe > Programm aktualisieren” auf den neuesten Stand bringen.

In diesem Release wurde die MAPI-Schnittstelle bei mehrfach hintereinander eingehenden MAPI-Aufrufen verbessert, so dass z.B. das E-Mail-Senden von markierten Aufträgen in Amicron-Faktura wesentlich runder abläuft. Außerdem werden beim Empfang von E-Mails via IMAP defekte E-Mails besser abgefangen und verursachen keinen Abbruch mehr.

Wie verarbeitet Amicron-Mailoffice gelöschte E-Mails eines IMAP-Kontos?

In Amicron Mailoffice werden ab Version 5.0 gelöschte E-Mails, die über eine IMAP-Konto empfangen wurden, zunächst zur Löschung gekennzeichnet und ausgeblendet. Beim nächsten Synchronisationsvorgang (Empfangen und Senden) werden die zur Löschung gekennzeichneten E-Mails vom IMAP-Server entfernt.

Werden auf dem IMAP-Server E-Mails gelöscht (z.B. durch einen anderen E-Mail-Client) bleiben die gelöschten E-Mails in Amicron Mailoffice lokal im Ursprungsordner erhalten, können aber jederzeit auch hier gelöscht werden. E-Mails, die auf dem IMAP-Server in den Papierkorb verschoben werden, werden von Amicron-Mailoffice neu empfangen und ebenfalls im Papierkorb abgelegt.