Meldung „Betaversion veraltet“

Wenn Sie noch mit der zeitlich begrenzten Beta-Version arbeiten oder keine Lizenznummer eingegeben haben, erhalten Sie ab einem bestimmten Zeitpunkt beim Programmstart den Hinweis „Betaversion veraltet“.

Klicken Sie in diesem Fall bitte auf den Schalter „Lizenznummer eingeben“ und geben Ihre aktuelle Lizenznummer von Amicron Faktura 12 ein, damit Sie das Programm weiter nutzen können. Sollten Sie die Lizenznummer nicht zur Hand haben, so können Sie diese bei uns erneut anfordern.

Neues Amicron Mailoffice 5.0 Release vom 21.6.2016 verfügbar

Für Amicron-Mailoffice 5.0 ist ein neues Release vom 21.6.2016 verfügbar

Eine bereits installierte Vollversion können Sie über das Menü “Hilfe > Programm aktualisieren” auf den neuesten Stand bringen.

Seit dem vorigen Release sind folgende Verbesserungen enthalten:

E-Mail

  • Korrektur: Beim Empfangen über ein IMAP-Konto bei WEB.DE trat der Fehler: „[CLIENTBUG] folder is read-only“ auf.
  • Korrektur: „Empfangen und Senden“ konnte nicht direkt nach dem Start des Programms aufgerufen werden.

Kunden

  • Ust-IdNr.-Prüfung: Das Ergebnis der Prüfung wird wie bei Amicron-Faktura 12 in das entsprechende neue Protokollfeld geschrieben und nicht mehr in die Bemerkung. Der Protokolltext kann später jederzeit angezeigt werden, indem Sie auf den Schalter rechts neben dem Feld klicken.

Neues Amicron-Faktura 12 Release vom 7.6.2016 verfügbar

Für Amicron-Faktura 12 steht ein neues Release vom 7.6.2016 zur Verfügung.

Eine bereits installierte Vollversion können Sie über das Menü “Hilfe > Programm aktualisieren” auf den neuesten Stand bringen.

Vorher bitte unbedingt eine Datensicherung und Datenbankprüfung durchführen!

Hier die Neuerungen und Korrekturen seit dem vorigen Release vom 28.4.2016:

Aufträge

Korrektur: Beim Einfügen von Auftragspositionen oder Zwischensummen konnte eine Fehlermeldung auftreten.

Versand-Schnittstelle

Neu: Beim Versand per Nachnahme kann der für die Banküberweisung notwendige Verwendungszweck in den Programmoptionen frei konfiguriert werden (Seite „Schnittstelle > Versand > Allgemein“)

Offene Osten

Korrektur: Beim Verbuchen offener Posten trat unter bestimmten Umständen eine Fehlermeldung auf.

Sonstiges

Korrektur: Beim Programmstart konnte der Fehler „TSQLLog.AutoTable VMT entry already set“ auftreten.

Neues Amicron Mailoffice 5.0 Release vom 2.6.2016 verfügbar

Das neue Amicron-Mailoffice 5.0-Release steht ab sofort zur Verfügung.

Eine bereits installierte Vollversion können Sie über das Menü “Hilfe > Programm aktualisieren” auf den neuesten Stand bringen.

Seit dem vorigen Release sind folgende Korrekturen enthalten:

E-Mail

  • Beim Klick auf den Schalter „Senden“  konnte „Fehler in OpenLfdnr aufgetreten Das Feld ‚LFDNRORDNERPAPIERKORB‘ wurde nicht gefunden“ auftreten.
  • Beim Öffnen einer IMAP-E-Mail konnte die Fehlermeldung „Anweisung kann nicht ausgeführt werden, falscher Verbindungsstatus… Nicht authentifiziert.“ ausgelöst werden.
  • IMAP: E-Mails wurden auf dem IMAP-Server nur zum Löschen markiert, jedoch nicht endgültig gelöscht.
  • Der erste E-Mail-Versand nach Programmstart dauerte sehr lange (30 – 40 Sekunden).
  • Das Zeichen „_“ (Unterstrich) wurde bei der Eingabe von E-Mail-Adressen durch die automatische Ergänzen-Funktion unterdrückt.
  • Nach Aktualisierung der Filteransicht sprang das Programm zur letzten E-Mail.
  • E-Mail senden via MAPI löste u.U. einen Fehler bei Bereichsprüfung aus.

Kalender
Bei Mausklick auf die „Mehr“-Schaltfläche in der Wochen-, 3-Wochen-, oder Monatsansicht wurde zur Tagesansicht gewechselt. In der Schalterleiste über dem Kalender blieb jedoch weiterhin der Schalter der vorherigen Ansicht aktiv.

Neues Amicron-Faktura 12 Release vom 28.4.2016 verfügbar

Für unsere Amicron-Faktura 12 Kunden steht ein neues Release vom 28.4.2016 zur Verfügung.

Eine bereits installierte Vollversion können Sie über das Menü “Hilfe > Programm aktualisieren” auf den neuesten Stand bringen.

Vorher bitte unbedingt eine Datensicherung und Datenbankprüfung durchführen!

Hier die Neuerungen und Korrekturen seit dem vorigen Release vom 15.4.2016:

Bestellungen

Neu: Bei den Bestellvorschlägen kann über die F6-Taste der günstigste Lieferant übernommen werden.

Versand-API / Versandscheindruck DHL

Korrektur: Bei einer Firmanadresse war es nicht möglich zusätzlich einen Vornamen und Namen auf den Versandschein zu drucken.

Korrektur: Wenn das Anredefeld leer war, wurde der Name nicht übergeben.

Retouren

Drucken: Im Drucklayout wurden die Variablen/Felder „Seriennummern“ und „Seriennummernchargen“ hinzugefügt (Retour- und Etikettdruck der Position).

Fibu

Korrektur bei der Summenberechnung in der Summen- und Saldenliste in Zusammenhang mit freien Zeiträumen und abweichenden Wirtschaftsjahren

Korrektur: Bei Erzeugung der BWA-Struktur konnte bei abweichenden Wirtschaftsjahren eine Fehlermeldung auftreten.

DATEV-Schnittstelle

Korrektur: beim Export größerer Buchungsmengen konnte es zu einer Fehlermeldung kommen.

Drucken

Senden per E-Mail: Beim Dateinamen für die E-Mail-Anlage kann das Datum nun auch im Format mit führendem Jahr eingefügt werden. Dazu muss anstelle des Platzhalters #Datum der neue Platzhalter #DatumJJJJMMTT (ergibt z.B. 20161231) oder #DatumJJJJ_MM_TT (2016_12_31) verwendet werden.

Neues Amicron-Faktura 12 Release vom 15.4.2016 verfügbar

Für unsere Amicron-Faktura 12 Kunden steht ab sofort ein neues Release vom 15.4.2016 zur Verfügung.

Eine bereits installierte Vollversion können Sie über das Menü “Hilfe > Programm aktualisieren” auf den neuesten Stand bringen.

Vorher bitte unbedingt eine Datensicherung und Datenbankprüfung durchführen! Beim ersten Aufruf ist ein exklusiver Datenbankzugriff notwendig, da die Datenbank aktualisiert wird.

Hier die Neuerungen und Korrekturen seit dem vorigen Release vom 8.3.2016:

Weiterlesen

Neues Amicron Mailoffice 5.0 Release vom 11.4.2016 verfügbar

Das neue Amicron-Mailoffice 5.0-Release vom 11.4.2016 steht ab sofort als Service-Release zur Verfügung.

Eine bereits installierte Vollversion können Sie über das Menü “Hilfe > Programm aktualisieren” auf den neuesten Stand bringen.

Seit dem vorigen Release sind folgende Korrekturen enthalten:

E-Mail

  • Drag & Drop von Dateianlagen aus einer E-Mail in ein Explorer-Fenster funktionierte sporadisch nicht
  • Die Eingabeelemente „An“, „CC“ und „BCC“ unterstützen nun auch Gruppenbezeichnungen, die Leerzeichen enthalten.
  • Der Download von E-Mails wird unterbrochen, wenn eine Dateianlage Schadsoftware enthält.
  • Beim Download von E-Mails konnte in selten Fällen eine Fehlermeldung auftreten.

Drucken

  • Druckausgabe an E-Mail-Empänger: Programm ließ sich nicht mehr bedienen, wenn die E-Mail-Option „Automatischer Aufruf der Textbausteinliste bei neuer E-Mail“ gesetzt war.

Kalender

  • Die CalDAV-Schnittstelle unterstützt nun auch iCloud-Kalender.
  • CalDAV-Kalender von GMX und WEB.DE konnten nicht angesprochen werden.
  • Bei Google-Terminen lassen sich nun auch Farben auswählen.

Kunden

  • Der Filter „markierte Kunden“ funktionierte nicht immer.

Telereporter

  • Inlandsanrufe, die beim Telereporter mit führender 0049 eingingen, wurden nicht gefunden

Dokumente

  • Pfade in den Programmeinstellungen unterschieden sich vom Zielpfad der Dokumente

Allgemeines

  • Modale-Fenster wurden u. U. im nicht sichtbaren Bereich des Monitors angezeigt

Neues Amicron Mailoffice 5.0 Release vom 19.2.2016 verfügbar

Das neue Amicron-Mailoffice 5.0-Release vom 19.2.2016 steht ab sofort zur Verfügung.

Eine bereits installierte Vollversion können Sie über das Menü “Hilfe > Programm aktualisieren” auf den neuesten Stand bringen.

Seit dem vorigen Release sind folgende Korrekturen enthalten:

E-Mails

  • Nach dem Download von einem IMAP-Server wurden die E-Mails auf dem Server als gelesen gekennzeichnet.
  • E-Mails verfassen: Die Schnellauswahlliste für AN, CC, BCC wurde in der falschen Sortierung angezeigt.
  • E-Mail Suche: Bei der Option „Adresszuordnungen NICHT berücksichtigen“ wurden E-Mails, die einer Adresse zugeordnet sind, sich jedoch in einem Ordner befinden, der nicht freigegeben wurde, nicht gefunden.
  • Korrektur: E-Mail-Ansicht in der Kundenverwaltung: Ein Mausklick auf die Spaltenüberschriften der neuen Spalten Eigentümer und Ordner löste eine Fehlermeldung aus.

Wie kann der Versandscheindruck automatisiert werden?

Mit Amicron-Faktura können Sie ab Version 12 (Professional-Version) Paketscheine direkt über den Webservice von DHL drucken und die Sendungsnummern in die Aufträge übernehmen. Zusatzprogramme  wie DHL Easylog oder Intraship sind nicht mehr notwendig.

In der Auftragsbearbeitung rufen Sie dazu das Menü Drucken > Versandetikett erstellen auf, wo nach Auswahl bzw. Bestätigung der Versandparameter der via DHL-Webservice erzeugte Versandschein angezeigt wird und ausgedruckt werden kann.

Versandetikett DHL

Anstatt den Versand jedesmal manuell per Menüaufruf auszulösen, kann das Versandetikett auch automatisch direkt beim Auftragsdruck erstellt werden.

Wenn Sie diese Automatik nutzen möchten, gehen Sie wie folgt vor:

Weiterlesen