Wie wird die Shop-Schnittstelle für Gambio GX3 eingerichtet bzw. aktualisiert?

Amicron-Faktura* enthält in der Professional-Version eine Schnittstelle zu Gambio GX3. Um die Daten mit Gambio GX3 auszutauschen, ist es notwendig ein php-Script auf den Webserver hochzuladen.

Falls Sie bereits eine ältere Gambio-Version einsetzen (GX2) und Ihren Shop auf GX3 erneuert haben, muss das bereits vorhandene Schnittstellenscript aktualisiert werden.

Eine Aktualisierung ist auch dann notwendig, wenn Sie Amicron-Faktura auf ein neues Release aktualisieren und dabei Verbesserungen im Schnittstellenscript vorgenommen wurden.

Schnittstellenscript hochladen bzw. aktualisieren

  1. Rufen Sie in Amicron-Faktura den Menüpunkt „Einstellungen > Programmoptionen“ auf.
  2. Es öffnet sich das Fenster „Einstellungen“, wo Sie links den Eintrag „Schnittstelle > Webshops > Einstellungen 1/2“ aufrufen.
  3. Wenn Sie die Shopschnittstelle neu einrichten, tragen Sie bitte die Daten für die Shopkonfiguration ein (siehe Onlinehilfe).
  4. Wählen Sie bei „Typ“ den Eintrag „Gambio GX3“ (ab Release vom 4.5.2017 vorhanden). Wenn Sie Ihren vorhandenen Gambio GX2 auf Gambio GX3 aktualisieren, ändern Sie den Typ-Eintrag von „Gambio“ auf „Gambio GX3“.
  5. Klicken Sie auf den Schalter „Prüfe Shopschnittstelle“. Es erscheint dann eine Meldung, dass die Shopschnittstelle nicht mehr aktuell ist und aktualisiert werden muss.
  6. Es öffnet sich danach der Dialog „Shopschnittstelle aktualisieren“, mit dem Sie das Script auf Ihren Webserver hochladen können. Dazu müssen Sie die FTP-Daten eintragen. Alternativ können Sie das Script auch außerhalb von Amicron-Faktura hochladen (z.B. mit Ihrem FTP-Programm).  Klicken Sie dazu  auf den Schalter „Script in ein Verzeichnis speichern“, woduch das Script auf Ihrem PC gespeichert wird und dann von Ihnen manuell hochgeladen werden kann.
  7. Klicken Sie nach dem Upload erneut auf den Schalter „Prüfe Shopschnittstelle“.  Es sollte dann die Rückmeldung erscheinen, dass die Shopschnittstelle vorhanden und aktuell ist.

Importdefinition aktualisieren

Ein Aktualisieren oder Einfügen der Importdefinition ist nicht notwendig, da mit Auswahl des Shoptyps „Gambio GX3“ automatisch die intern hinterlegte Standarddefinition für Gambio GX3 verwendet wird, siehe Auswahl im Feld „Importdefinition“.

Wenn Sie bei der Importdefinition abweichende Einstellungen für den Auftragsimport vorgenommen haben, können Sie im Feld „Importdefinition“ Ihre angepasste Definition auswählen. Bitte beachten Sie jedoch, dass die alte Importdefinition für GX2 nicht kompatibel mit der für GX3 ist. Sie müssen Ihre Änderungen also in die neue Importdefinition für GX3 übernehmen.

Um eine angepasste Importdefinition zu erstellen, rufen Sie in den Programmoptionen die Seite „Aufträge > Importdefinitionen“ auf, wählen dort einen freien Karteireiter und wählen dann über den Schalter „Vorgaben…“ den Eintrag „Gambio GX3“ aus, wodurch die entsprechende Importdefinition geladen wird und von Ihnen bearbeitet werden kann.

Meldung „Name/Passwort nicht korrekt“

Wenn die Schnittstelle die Meldung „Name/Passwort nicht korrekt“ zurückliefert, müssen Sie in Gambio die Einstellung zur Verschlüsselung des Passwortes anpassen. Details finden Sie im verlinkten FAQ-Beitrag.

Wenn die Artikel nicht aktualisiert werden…

Beim Hochladen von Artikeln in den Shop kann es bei bestimmten Webserver-Einstellungen dazu kommen, dass die Artikel im Shop nicht aktualisiert werden. Eine Lösung finden Sie in diesem Beitrag.

* Das Gambio GX3-Schnittstellenscript ist ab Amicron-Faktura 12 (Release ab 4.5.2017) verfügbar.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *