Kategorie-Archiv: Versandanbindung

Unterstützt Amicron-Faktura die aktuelle DHL-Schnittstelle?

Wenn Sie DHL-Kunde sind, werden Sie vermutlich von DHL eine Information erhalten haben, in der eine  Abkündigung von nicht mehr gültigen Services und eine Umstellung des Versandlogistiksystems angekündigt wurde (Details siehe unten).

Amicron-Faktura 12 enthält bereits die aktuelle DHL-Schnittstelle inkl. aktuellem Produktportfolio (Geschäftskundenversand-API „VERSENDEN“ in der Version 2.0). Sie können damit also auch nach der Umstellung und Abschaltung von Intraship Ihre Versandscheine erstellen und Sendungsnummern importieren. Details finden Sie in diesem Beitrag.

Wenn Sie noch Intraship nutzen, wenden Sie sich bitte an den vertrieblichen Ansprechpartner bei DHL, damit die Versandlogistik auf das neue Serviceportfolio und auf VERSENDEN umgestellt wird. Für die Nutzung der in Amicron-Faktura 12 integrierten Versand-API benötigen Sie ggfs. neue Zugangsdaten.

Informationen von DHL:

Seit dem 01. August 2016 bietet DHL ein neues Produktportfolio mit vielen attraktiven und leistungsstarken Services für den nationalen Paketversand, welches mit der DHL Geschäftskunden-API in der Version 2.0 für unsere gemeinsamen Kunden zugänglich gemacht wurde.

Wir möchten Sie hiermit vorab darüber informieren, dass ab dem 14. August 2017 ausschließlich das aktuelle Serviceportfolio gültig und produzierbar sein wird, denn DHL wird ab diesem Zeitpunkt die Produktion aller nicht mehr gültigen (und vertraglich in den letzten Jahren bereits gekündigten) Services und Produktcodes einstellen.

Was bedeutet dies für Sie?

Ab dem 14. August 2017 können alle eingelieferten Sendungen mit ungültigen Services bzw. Produktcodes nicht mehr zugestellt werden. Diese Sendungen werden durch unsere Systeme in der Zustellung als nicht AGB-konforme Sendungen unter Erhebung des Rücksendeentgeltes in Höhe von 4 Euro an den Absender retourniert. Die vollständige und flächendeckende Umsetzung dieser Maßnahme erstreckt sich aus technischen Gründen über mehrere Wochen.

Wie kann der Versandscheindruck automatisiert werden?

Mit Amicron-Faktura können Sie ab Version 12 (Professional-Version) Paketscheine direkt über den Webservice von DHL, DPD und Hermes drucken und die Sendungsnummern in die Aufträge übernehmen. Zusatzprogramme  wie DHL Easylog oder Intraship sind nicht mehr notwendig.

In der Auftragsbearbeitung rufen Sie dazu das Menü Drucken > Versandetikett erstellen auf, wo nach Auswahl bzw. Bestätigung der Versandparameter der via DHL-Webservice erzeugte Versandschein angezeigt wird und ausgedruckt werden kann.

Versandetikett DHL

Anstatt den Versand jedesmal manuell per Menüaufruf auszulösen, kann das Versandetikett auch automatisch direkt beim Auftragsdruck erstellt werden.

Wenn Sie diese Automatik nutzen möchten, gehen Sie wie folgt vor:

Weiterlesen

Kann der der Auftragsexport für die Versandübergabe auch pro Auftragsart eingestellt werden?

Beim Auftragsdruck kann AMICRON-FAKTURA die Auftragsdaten automatisch in eine externe Datei schreiben, um z.B. die Adresse und die Versandart an die Versandsoftware zu übergeben.

Bis zur Programmversion 9 konnte die Exportdatei nur beim Druck von Rechnungen erstellt werden. Die entsprechende Einstellung (Programmoptionen, Seite Aufträge > Export) sah wie folgt aus:

Weiterlesen

Ist eine Versandanbindung möglich? (DHL Easylog, DPD Delisprint, UPS Worldship)

Wenn Sie Ihre Ware mit DHL, DPD, GLS, Hermes, ILOX oder UPS versenden, können Sie die Kundenadresse inkl. Auftragsdaten aus AMICRON-FAKTURA Professional automatisch an die Versandsoftware übergeben.

Hier die Liste der unterstützten Versandlösungen: Weiterlesen