Kategorie-Archiv: Shop

Wie wird die Shop-Schnittstelle für Gambio GX3 eingerichtet bzw. aktualisiert?

Amicron-Faktura* enthält in der Professional-Version eine Schnittstelle zu Gambio GX3. Um die Daten mit Gambio GX3 auszutauschen, ist es notwendig ein php-Script auf den Webserver hochzuladen.

Falls Sie bereits eine ältere Gambio-Version einsetzen (GX2) und Ihren Shop auf GX3 erneuert haben, muss das bereits vorhandene Schnittstellenscript aktualisiert werden. Sie können dazu ebenfalls wie in folgender Anleitung vorgehen.

Schnittstellenscript hochladen bzw. aktualisieren

  1. Rufen Sie in Amicron-Faktura den Menüpunkt „Einstellungen > Programmoptionen“ auf.
  2. Es öffnet sich das Fenster „Einstellungen“, wo Sie links den Eintrag „Schnittstelle > Webshops > Einstellungen 1/2“ aufrufen.
  3. Wenn Sie die Shopschnittstelle neu einrichten, tragen Sie bitte die Daten für die Shopkonfiguration ein (siehe Onlinehilfe).
  4. Wählen Sie bei „Typ“ den Eintrag „Gambio GX3“ (ab Release vom 4.5.2017 vorhanden). Wenn Sie Ihren vorhandenen Gambio GX2 auf Gambio GX3 aktualisieren, ändern Sie den Typ-Eintrag von „Gambio“ auf „Gambio GX3“.
  5. Klicken Sie auf den Schalter „Prüfe Shopschnittstelle“. Es erscheint dann eine Meldung, dass die Shopschnittstelle nicht mehr aktuell ist und aktualisiert werden muss.
  6. Es öffnet sich danach der Dialog „Shopschnittstelle aktualisieren“, mit dem Sie das Script auf Ihren Webserver hochladen können. Dazu müssen Sie die FTP-Daten eintragen. Alternativ können Sie das Script auch außerhalb von Amicron-Faktura hochladen (z.B. mit Ihrem FTP-Programm).  Klicken Sie dazu  auf den Schalter „Script in ein Verzeichnis speichern“, woduch das Script auf Ihrem PC gespeichert wird und dann von Ihnen manuell hochgeladen werden kann.
  7. Klicken Sie nach dem Upload erneut auf den Schalter „Prüfe Shopschnittstelle“.  Es sollte dann die Rückmeldung erscheinen, dass die Shopschnittstelle vorhanden und aktuell ist.

Importdefinition aktualisieren

Ein Aktualisieren oder Einfügen der Importdefinition ist nicht notwendig, da mit Auswahl des Shoptyps „Gambio GX3“ automatisch die intern hinterlegte Standarddefinition für Gambio GX3 verwendet wird, siehe Auswahl im Feld „Importdefinition“.

Wenn Sie bei der Importdefinition abweichende Einstellungen für den Auftragsimport vorgenommen haben, können Sie im Feld „Importdefinition“ Ihre angepasste Definition auswählen. Bitte beachten Sie jedoch, dass die alte Importdefinition für GX2 nicht kompatibel mit der für GX3 ist. Sie müssen Ihre Änderungen also in die neue Importdefinition für GX3 übernehmen.

Um eine angepasse Importdefinition zu erstellen, rufen Sie in den Programmoptionen die Seite „Aufträge > Importdefinitionen“ auf, wählen dort einen freien Karteireiter und wählen dann über den Schalter „Vorgaben…“ den Eintrag „Gambio GX3“ aus, wodurch die entsprechende Importdefinition geladen wird und von Ihnen bearbeitet werden kann.

* Das Gambio GX3-Schnittstellenscript ist ab Amicron-Faktura 12 (Release ab 4.5.2017) verfügbar.

Wie kann der Versandscheindruck automatisiert werden?

Mit Amicron-Faktura können Sie ab Version 12 (Professional-Version) Paketscheine direkt über den Webservice von DHL, DPD und Hermes drucken und die Sendungsnummern in die Aufträge übernehmen. Zusatzprogramme  wie DHL Easylog oder Intraship sind nicht mehr notwendig.

In der Auftragsbearbeitung rufen Sie dazu das Menü Drucken > Versandetikett erstellen auf, wo nach Auswahl bzw. Bestätigung der Versandparameter der via DHL-Webservice erzeugte Versandschein angezeigt wird und ausgedruckt werden kann.

Versandetikett DHL

Anstatt den Versand jedesmal manuell per Menüaufruf auszulösen, kann das Versandetikett auch automatisch direkt beim Auftragsdruck erstellt werden.

Wenn Sie diese Automatik nutzen möchten, gehen Sie wie folgt vor:

Weiterlesen

Wie können Artikelbilder und URLs importiert werden?

Amicron-Faktura bietet drei Möglichkeiten, Bilder in die Artikelverwaltung einzulesen:

  1. Stammdaten-Import
  2. Importassistent für Artikelbilder
  3. Import aus dem Onlineshop

Eine Antwort auf die Frage, welchen Weg Sie verwenden sollten, finden Sie in der folgenden Beschreibung: Weiterlesen

Wie müssen die Verpackungseinheiten importiert werden, damit im Shop der korrekte Grundpreis berechnet wird?

Wenn Sie Artikel in die Artikelverwaltung von Amicron-Faktura importieren möchten, die anschließend in den Onlineshop übertragen werden sollen, müssen die Werte für die folgenden Felder importiert werden, damit im Shop der korrekte Grundpreis ausgewiesen wird:

Weiterlesen

Wie kann die Bezeichnung der Lieferart und Zahlweise beim Shopimport angepaßt werden?

Damit bei Lieferart und Zahlweise die entsprechenden Bezeichnungen verwendet werden, die Sie in Amicron-Faktura eingestellt haben, müssen Sie in der Definitionsdatei im Abschnitt <DEFINES> die Optionen <CONVERTLIEFERART> und <CONVERTZAHLWEISE> entsprechend anpassen.

Beispiel:

<CONVERTLIEFERART>Post=DHL,Nachnahme(bar)=Nachnahme</CONVERTZAHLWEISE>
<CONVERTZAHLWEISE>invoice=Rechnung,“bank transfer“=Bankeinzug,cod=Nachnahme,moneyorder=Vorkasse</CONVERTZAHLWEISE>

Wie werden Artikel nach osCommerce / xtCommerce übertragen oder von dort importiert?

AMICRON-FAKTURA bietet Ihnen ab Version 8.5 in der Professional-Version die Möglichkeit, Artikel eines Mandanten in einen osCommerce- oder xtCommerce-Shop zu übertragen oder von dort zu importieren.

Um den Assistenten für den Artikelabgleich mit einem Onlineshop aufzurufen, müssen Sie zunächst die Artikelverwaltung öffnen und dort das Menü „Extras > Shop-Schnittstelle“ aufrufen.

Die Einstellungen zu Ihrem Onlineshop können Sie in den Programmoptionen unter Schnittstelle > Webshop durchführen. Es lassen sich dort mehrere Onlineshops einstellen (erster Shop z.B. Endkunden, zweiter für Händler).

Der Datenaustausch mit dem Onlineshop findet über ein bei AMICRON-FAKTURA mitgeliefertes PHP-Script statt, das sich im Admin-Ordner von osCommerce bzw. im Export-Ordner von xtCommerce befinden muss, siehe hierzu in der Dokumentation im Kapitel „Upload des Schnittstellen-Scripts“. Es wird also keine direkte Verbindung zu dem Datenbankserver Ihres Webshops benötigt, zumal diese von den meisten Internetprovidern aus Sicherheitsgründen nicht angeboten wird.

Als weitere Shop-Schnittstelle bietet Ihnen Amicron-Faktura bereits seit der Version 8.0 die Möglichkeit, eingehende Bestellungen automatisch aus dem Onlineshop zu importieren (Menü „Extras > Datenimport“), siehe hierzu in der Dokumentation im Kapitel „Datenimport > Aufträge importieren“.

Aus welchen Shop-Systemen können Aufträge importiert werden?

Amicron-Faktura verfügt in der Professional-Version über eine offene Importschnittstelle für Aufträge.

Als Importformat wird hierbei XML unterstützt. Die zu importierenden Auftragsdaten können entweder aus einer Datei ausgelesen oder via Internet über eine HTTP-Verbindung abgerufen werden.

Eine Liste der Onlineshop-Systeme, zu denen bereits eine Anbindung realisiert wurde, finden Sie auf folgender Seite: http://www.Amicron.org/shop-schnittstelle

Dort werden auch diejenigen Shops aufgeführt, zu denen bereits ein Artikelabgleich möglich ist.

Falls Ihr Onlineshop noch nicht unterstützt wird, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.