Kategorie-Archiv: Amicron-Faktura FAQ

Wie wird die Shop-Schnittstelle für Gambio GX3 eingerichtet bzw. aktualisiert?

Amicron-Faktura* enthält in der Professional-Version eine Schnittstelle zu Gambio GX3. Um die Daten mit Gambio GX3 auszutauschen, ist es notwendig ein php-Script auf den Webserver hochzuladen.

Falls Sie bereits eine ältere Gambio-Version einsetzen (GX2) und Ihren Shop auf GX3 erneuert haben, muss das bereits vorhandene Schnittstellenscript aktualisiert werden.

Eine Aktualisierung ist auch dann notwendig, wenn Sie Amicron-Faktura auf ein neues Release aktualisieren und dabei Verbesserungen im Schnittstellenscript vorgenommen wurden. Weiterlesen

Die UStVA für 2017 setzt ein aktuelles Release von Amicron-Faktura 12 voraus

Amicron-Faktura 12 unterstützt die Übertragung der Umsatzsteuervoranmeldung via Elster-Schnittstelle für die Jahre 2016 und 2017 (setzt das optionale Fibu-Modul voraus).

Für UstVA-Zeiträume ab dem 1.1.2017 ist mindestens das Release vom 16.11.2016 notwendig. Auch die Zusammenfassende Meldung benötigt dieses Update.

Hintergrund:
Weiterlesen

Wie können Seriennnummern fortlaufend über mehrere Artikel hochgezählt werden?

Wenn Sie bei einem Artikel neue Seriennummern generieren, wird standardmäßig der beim jeweiligen Artikel eingetragene Seriennnummernkreis verwendet, so dass Sie für den Artikel stets fortlaufende Seriennnummern erhalten.

Die nächste freie Seriennummer wird im Dialog „Seriennummern generieren“ hinter der Option „Startnummer Artikel“ angegeben und in den Artikeldaten gespeichert.

Beispiel: Weiterlesen

Wichtige Hinweise zum Jahreswechsel

Als Anwender unseres Programms Amicron-Faktura finden Sie hier einige Tipps, was beim Jahreswechsel zu beachten ist.

Über die folgenden Links können Sie unsere entsprechenden FAQ-Beiträge aufrufen:

Wie wird für 2017 ein neuer Nummernkreis eingerichtet?

Wie wird ein neues Wirtschaftsjahr angelegt?

Wie kann eine Inventur durchgeführt werden? Wie lässt sich eine Inventurliste drucken?

Denken Sie beim Jahreswechsel auch daran, Ihre Datenbank zu archivieren und zu überprüfen.

Wir empfehlen Ihnen, nach Erfassung aller Aufträge und Verbuchen der Zahlungseingänge aus 2016 die Datenbank zu archivieren, um z.B. später die für den Jahresabschluss notwendige Offene Posten-Liste ausdrucken zu können.

Zum Archivieren kann einfach die integrierte Backup-Funktion genutzt werden. Die erstellte Backupdatei (*.FBK) sollte dann sicher abgelegt werden und kann bei Bedarf in einen NEUEN Mandanten zurückgesichert werden.

Bei der Gelegenheit sollten Sie auch prüfen, ob Ihre Datenbank fehlerfrei ist. Eine Anleitung finden Sie in diesem Beitrag.

 

Wie können Inventurdaten importiert werden, z.B. von MDE-Geräten?

Amicron-Faktura 12 bietet im integrierten Inventurmodul (ab Professional-Version) eine Importoption, über die Sie Inventurwerte und Lagerbestände aus externen Quellen übernehmen können.

Wenn Sie bei der Inventur ein MDE-Gerät* zur Inventurerfassung verwenden, exportieren Sie die damit erfassten Daten als CSV- oder Excel-Datei. Danach rufen Sie im Inventurmodul von Amicron-Faktura über den Schalter „Import > allgemeiner Import“ den Importassistenten auf, um die Inventurwerte in das Inventurmodul zu übernehmen.

Die zu importierende Datei muss mindestens folgende Daten enthalten:

Weiterlesen

Wie können Artikel nach Bestand gefiltert werden?

In der Artikelverwaltung von Amicron-Faktura lassen sich Artikelbestände über die integrierte Filter-Funktion schnell und einfach selektieren.

Sie rufen dazu die Listenansicht auf und drücken den „Filter“-Schalter. Es öffnet sich der Filter-Dialog wo Sie als zu filterndes Feld „Bestand“ wählen (befindet sich unter „Haupttabelle“).

Bei Operation wählen Sie z.B. „>“ und bei Wert „0“, um alle Artikel zu filtern, die vorrätig sind (Bestand größer als 0), siehe folgendes Bild:

Weiterlesen