Kategorie-Archiv: Installation

Können Amicron-Faktura und Amicron-Mailoffice unter Windows 7 eingesetzt werden?

Seit dem 22. Oktober 2009 wird Windows 7 offiziell ausgeliefert. Die aktuellen Versionen unserer Programme sind für Windows 7 freigegeben. Amicron-Faktura ist ab Version 10 und Amicron-Mailoffice ab Version 3.5 unter Windows 7 lauffähig, auch auf der 64 Bit-Version.

Gemeinsame Datenbank manuell einrichten

Die Datenbankdatei kann nicht nur durch die Installationsroutine eingerichtet werden, sondern auch „von Hand“.

Eine manuelle Einrichtung der Datenbank ist z.B. in folgenden Situationen notwendig:
Weiterlesen

Kann die Datenbank auf einem externen Laufwerk (NAS, USB-Festplatte) abgelegt werden?

Nein, das wird nicht unterstützt. Die Datenbank muss sich während der Nutzung auf einem internen Laufwerk befinden. Die Datensicherungsdatei (*.fbk) kann jedoch problemlos auch auf externen Festplatten erstellt werden.

Wie kann ich die Datenbank auf einen neuen PC umziehen?

Erstellen Sie zunächst auf dem alten Rechner eine Datensicherung, indem Sie den Menüpunkt „Extras > Datensicherung > erstellen“ aufrufen. Es wird eine Datensicherungsdatei mit der Dateiendung FBK erstellt, die alle Daten und Druckformulare enthält. Kopieren Sie die erstellte Sicherungsdatei anschließend auf den neuen Rechner.

Installieren Sie nun auf dem neuen Rechner Amicron-Faktura bzw. Amicron-Mailoffice (sofern noch nicht erfolgt). Über das Menü „Extras > Datensicherung > zurückholen“ können Sie die erstellte Datensicherungsdatei zurückholen.

Danach können Sie auf dem neuen PC mit den Daten weiterarbeiten.

Falls Sie die integrierte Dokumentenverwaltung nutzen, müssen Sie die Dokumente ggfs. manuell auf den neuen PC umziehen, da diese nicht in der Datenbank bzw. der Datenbanksicherung enthalten sind.

Wie kann der Firebird Datenbanktreiber aktualisiert werden?

Dieser Beitrag beschreibt, wie Sie die bei Amicron-Faktura und Amicron-Mailoffice mitgelieferte Firebird SQL-Datenbank aktualisieren können, falls z.B. durch ein altes Programm bereits eine ältere Version von Firebird eingerichtet ist oder auf dem Server Firebird nachträglich installiert werden soll.

Welche Firebird-Version wird unterstützt?

Weiterlesen

Mit welchen Firebird-Versionen kann Amicron-Faktura eingesetzt werden?

Amicron-Faktura 8.0 kann mit Firebird 1.0 und Firebird 1.5 eingesetzt werden. Höhere Versionen (2.0 aufwärts) werden nicht unterstützt und verursachen Fehlermeldungen beim Programmstart oder während des Programmablaufs.

Amicron-Faktura 8.5 kann mit Firebird 1.5 und Firebird 2.0 eingesetzt werden, sofern Sie ein aktuelles Release von Version 8.5 einsetzen.

Amicron-Faktura 9.0 kann noch mit Firebird 1.5 eingesetzt werden, es wird jedoch dringend empfohlen, Firebird 2.0 zu verwenden.

Amicron-Faktura 10.0 unterstützt Firebird 2.0 und 2.1.

Wenn Sie bereits eine ältere Firebird-Version eingesetzt haben und auf eine neuere Version aktualisieren, ist es empfehlenswert zuerst ein Backup der alten Datenbank anzulegen (Menü „Extras > Datensicherung > erstellen“), dann die alte Firebird-Version zu deinstallieren, anschließend die neue zu installieren und dann die alte Datenbank zurückzusichern (Menü „Extras > Datensicherung > zurücksichern“).
Bei manchen Updates (z.B. von Firebird 2.0 auf 2.1) ist dieser Vorgang zwingend notwendig, da die Version 2.1 das Format von Firebird 2.0 nicht verarbeiten kann. Falls Sie den obigen Vorgang nicht manuell durchführen, erscheint beim Programmstart automatisch ein Hinweis, dass ein Backup und Restore notwendig ist, was dann vom Programm automatisch durchgeführt wird.

Weitere Infos finden Sie im folgenden Beitrag:
http://Amicron.org/blog/2009/02/02/wie-kann-der-firebird-datenbanktreiber-aktualisiert-werden