Archiv für den Autor: Andreas Kleine

Wichtige Hinweise zum Jahreswechsel

Als Anwender unseres Programms Amicron-Faktura finden Sie hier einige Tipps, was beim Jahreswechsel zu beachten ist.

Über die folgenden Links können Sie die entsprechenden FAQ-Beiträge aufrufen:

Wie wird für 2018 ein neuer Nummernkreis eingerichtet?

Wie wird ein neues Wirtschaftsjahr angelegt?

Wie kann eine Inventur durchgeführt werden? Wie lässt sich eine Inventurliste drucken?

Die DATEV stellt Ende 2017 das Postversandformat ein

Denken Sie beim Jahreswechsel bitte daran, Ihre Datenbank zu archivieren und zu überprüfen.

Wir empfehlen Ihnen, nach Erfassung aller Aufträge und Verbuchen der Zahlungseingänge aus 2017 die Datenbank zu archivieren, um z.B. später die für den Jahresabschluss notwendige Offene Posten-Liste ausdrucken zu können.

Zum Archivieren kann einfach die integrierte Datensicherung genutzt werden. Die erstellte Backupdatei (*.FBK) sollte dann sicher abgelegt werden und kann bei Bedarf in einen NEUEN Mandanten zurückgesichert werden.

Bei der Gelegenheit sollten Sie auch prüfen, ob Ihre Datenbank fehlerfrei ist. Eine Anleitung finden Sie in diesem Beitrag.

Wenn Sie bei Amicron-Faktura 12 die integrierte Fibu einsetzen und damit die Umsatzsteuervoranmeldung durchführen, benötigen Sie ab der UStVA für Januar 2018 ein Update auf das aktuelle Release. Dieses Update werden wir voraussichtlich Mitte Januar kostenlos über den Menüpunkt „Hilfe > Programm aktualisieren“ bereitstellen.

Wie wird für 2018 ein neuer Nummernkreis eingerichtet?

Dieser Beitrag geht auf zwei wichtige Fragen ein, die zum Jahreswechsel immer wieder gestellt werden:

1. Wie kann man einen neuen Nummernkreis für die Aufträge ab 2018 einstellen?
2. Kann die Rechnungsnummer am Jahresanfang wieder auf den alten Startwert zurückgesetzt werden?

Es ist nicht möglich, einen Nummernkreis zu verwenden, der bereits in vorigen Jahren genutzt  wurde. Auftragsnummern müssen eindeutig sein und dürfen nicht doppelt vergeben werden. Die doppelte Vergabe wird automatisch abgefangen indem immer die nächste freie Auftragsnummer ermittelt wird.

Wählen Sie deshalb für das neue Jahr einen neuen höheren Nummernkreis!

Überlegen Sie zuerst, wieviele Aufträge Sie voraussichtlich im neuen Jahr maximal schreiben werden. Unterscheiden Sie dabei auch die einzelnen Auftragsarten, also Angebot, Auftragsbestätigung, Lieferschein, Rechnung und Gutschrift. Sie können die Suchfunktion von AMICRON-FAKTURA verwenden, um z.B. die Anzahl der Rechnungen eines Jahres zu ermitteln.

Tipp:

Wählen Sie für das neue Jahr einen höheren Nummernkreis als in den vorigen Jahren, damit die Aufträge des neuen Jahres nach denen aus den erledigten Jahren aufgelistet werden.

Beispiel für einen Nummernkreis, falls Sie pro Auftragsart nicht mehr als 2000 Aufträge in einem Jahr erwarten:

2017:

Angebot: 170000
Auftragsbestätigung: 172000
Lieferschein: 174000
Rechnung: 176000
Barrechnung: 176000
Gutschrift: 175000

2018:

Angebot: 180000
Auftragsbestätigung: 182000
Lieferschein: 184000
Rechnung: 186000
Barrechnung: 186000  (identischer Nummernkreis wie Rechnungen)
Gutschrift: 185000

Um den neuen Nummernkreis einzustellen, rufen Sie über das Menü „Einstellungen“ die Programmoptionen auf und geben auf der Seite „Aufträge > Nummernkreise“ die neuen Nummern ein.

Wenn Sie anschließend neue Aufträge erstellen, wird die neue Auftragsnummer gemäß der angepassten Nummernkreise ermittelt.

Wie wird ein neues Wirtschaftsjahr angelegt?

Bei Amicron-Faktura erscheint am Beginn eines Jahres die Abfrage „Möchten Sie jetzt das neue Wirtschaftsjahr anlegen?“ sofern die Fibu- oder DATEV-Schnittstelle aktiviert ist. Nach Bestätigung gelangen Sie in den Dialog zur Anlage des neues Wirtschaftsjahres.

Eine Rechnung wird auch ohne die Anlage eines Wirtschaftsjahres korrekt gebucht. Sie können also im neuen Jahr die ersten Rechnungen problemlos schreiben und drucken ohne sofort das neue Wirtschaftsjahr anlegen zu müssen.

Bei der Neuanlage eines Wirtschaftsjahres werden automatisch die notwendigen Saldenvortragsbuchungen erstellt. Sie können diese Saldenvorträge nachträglich aktualisieren, indem Sie in den Programmoptionen unter „Schnittstelle > Fibu“ den Schalter „Saldenvorträge anlegen“ drücken.

Bei der alten Version Amicron-Faktura 10 erscheint folgender Hinweis, sobald Sie im neuen Jahr Ihre erste Rechnung drucken möchten oder Zahlungseingänge verbucht werden sollen:

Wirtschaftjahr anlegen Hinweis

Um für das neue Kalenderjahr ein entsprechendes Wirtschaftsjahr anzulegen, gehen Sie wie folgt vor:

Rufen Sie über den Menüpunkt Einstellungen die Programmoptionen auf.

Wählen Sie in der linken Liste den Eintrag Schnittstelle > integrierte Fibu > Eingabe / Jahr

Im Bereich Wirtschaftjahr klicken Sie auf den Schalter neues Wirtschaftsjahr anlegen.

Wie wird eine Inventur durchgeführt?

Die Professional-Version von AMICRON-FAKTURA bietet Ihnen ein spezielles Inventurmodul, über das Sie die Inventurmengen Ihrer Lagerbestände manuell erfassen oder vom MDE-Gerät importieren und dann verbuchen können.
Auch der Ausdruck einer Artikel-Zählliste und Inventurbestandsliste ist möglich.

Das Erstellen einer Inventur lässt sich in folgende Abschnitte aufteilen: Weiterlesen

Neues Amicron-Faktura 12 Release vom 23.11.2017 verfügbar

Für Amicron-Faktura 12 ist ein neues Release vom 23.11.2017 verfügbar, das Sie über den Menüpunkt  “Hilfe > Programm aktualisieren” herunterladen können.

Vorher bitte unbedingt eine Datensicherung und Datenbankprüfung durchführen!

Beim ersten Start ist ein exklusiver Zugriff auf die Datenbank notwendig, da neue Felder eingefügt werden.

Hier die wichtigsten Neuerungen und Korrekturen seit dem vorigen Release:

Weiterlesen

Neues Amicron-Faktura 12 Release vom 28.9.2017 verfügbar

Für Amicron-Faktura 12 ist ein neues Release vom 28.9.2017 verfügbar.

Rufen Sie das Menü “Hilfe > Programm aktualisieren” auf, um das Update herunterzuladen (das setzt eine installierte Vollversion voraus).

Vorher bitte unbedingt eine Datensicherung und Datenbankprüfung durchführen!

Hier die Neuerungen und Korrekturen seit dem vorigen Release von Mai 2017:

Weiterlesen

Unterstützt Amicron-Faktura die aktuelle DHL-Schnittstelle?

Wenn Sie DHL-Kunde sind, werden Sie vermutlich von DHL eine Information erhalten haben, in der eine  Abkündigung von nicht mehr gültigen Services und eine Umstellung des Versandlogistiksystems angekündigt wurde (Details siehe unten).

Amicron-Faktura 12 enthält bereits die aktuelle DHL-Schnittstelle inkl. aktuellem Produktportfolio (Geschäftskundenversand-API „VERSENDEN“ in der Version 2.0). Sie können damit also auch nach der Umstellung und Abschaltung von Intraship Ihre Versandscheine erstellen und Sendungsnummern importieren. Details finden Sie in diesem Beitrag.

Weiterlesen

DATEV: Ende 2017 wird das Postversandformat eingestellt

Die DATEV bietet folgende Datenformate, um Buchungen importieren zu können, die von Fremdprogrammen (wie z.B. Amicron-Faktura) erzeugt werden:

– Postversandformat
– DATEV-Format (Dateien EXTF_*.csv)
– ASCII-Format

Welche DATEV-Formate werden von Amicron-Faktura unterstützt?

Weiterlesen

Neues Amicron-Faktura 12 Release vom 11.5.2017 verfügbar

Für Amicron-Faktura 12 ist ein neues Release vom 11.5.2017 verfügbar, das Sie über den Menüpunkt  “Hilfe > Programm aktualisieren” herunterladen können.

Vorher bitte unbedingt eine Datensicherung und Datenbankprüfung durchführen!

Hier die wichtigsten Neuerungen und Korrekturen seit dem vorigen Release vom 10.3.2017:

Weiterlesen