Gemeinsame Datenbank manuell einrichten

Die Datenbankdatei kann nicht nur durch die Installationsroutine eingerichtet werden, sondern auch „von Hand“.

Eine manuelle Einrichtung der Datenbank ist z.B. in folgenden Situationen notwendig:

  1. Bei der Installation wurde (versehentlich) eine neue Datenbank installiert, es soll jedoch auf die vorhandenen Daten zugegriffen werden.
  2. Eine ehemals als Einzelplatz genutzte Installation soll in eine netzwerkfähige Installation umgewandelt werden.
  3. Eine AMICRON-MAILOFFICE-Version mit lokaler (Test-)Datenbank soll zukünftig auf die AMICRON-FAKTURA-Datenbank des Netzwerkservers zugreifen.

In den obigen Fällen müssen Sie zunächst herausfinden, wo sich die Datenbank befindet, auf die Sie zukünftig zugreifen möchten.

Der „Lagerort“ der Datenbank läßt sich am einfachsten ermitteln, indem Sie eine Version von AMICRON-FAKTURA oder AMICRON-MAILOFFICE aufrufen, die auf die korrekte Datenbank zugreift und dort über das Menü Einstellungen > Systeminformationen die folgenden Angaben notieren:

Kartei Programminformationen:

  • Pfad der Datei DATA.INI

Kartei Verbindungsinformationen:

  • Mandant
  • DB-Server
  • DB-Name

Prüfen Sie aber vorher, ob das Programm tatsächlich auf Ihre aktuellen Daten zugreift!

In der Datei DATA.INI wird der Ordner eingetragen, in dem sich Ihre Datenbank befindet. Falls Sie mehrere Mandanten angelegt haben, wird dort für jeden Mandant ein Mandanten- und Datenbankname gespeichert.

Falls die korrekte Datenbank in der DATA.INI noch nicht enthalten ist, tragen Sie diese bitte entsprechend ein. Rufen Sie dazu über den Windows-Explorer den Ordner AMICRON-DATA auf und öffnen mit einem Texteditor (z.B. Notepad) die Datei DATA.INI.

Wenn die Datenbank in der DATA.INI bereits korrekt eingetragen ist, aber nicht verwendet wird, öffnen Sie die Datei AMICRON.INI (bzw. bei älteren Versionen FAKTURA.INI / MAILOFFICE.INI) und tragen bei der Angabe „PfadzurServerDB“ den Pfad der DATA.INI ein, den Sie oben notiert haben. Falls in der AMICRON.INI-Datei noch keine Zeile mit „PfadzurServerDB=“ enthalten ist, tragen Sie diese bitte in eine neue Zeile ein. Bei „Mandant=“ geben Sie den oben ermittelten Mandantennamen ein.

Durch die Korrektur des Eintrags „PfadzurServerDB“ greift das installierte Programm nun beim nächsten Start automatisch auf die korrekte DATA.INI zu.

Wenn Sie mehrere Datenbanken verwenden, können Sie sich beim Programmstart einen Dialog anzeigen lassen, in dem Sie die gewünschte Datenbank auswählen können. Tragen Sie dazu in der AMICRON.INI folgende Zeile ein:

choosemandant= 1

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *